DAS ITEL - DEUTSCHEs LITHIUMINSTITUT gmbh

Das ITEL – Deutsches Lithiuminstitut GmbH ist 2021 auf Initiative der mittelständisch geprägten Baustoffindustrie und der Firma Rock Tech Lithium entstanden. Ziel ist es, notwendige systemische Innovationen für die Umstellung der fossilen, linearen Kohlenstoffwertschöpfungsketten auf nachhaltige, zirkuläre Lithium- und Wasserstoffwertschöpfungsketten industrienah zu entwickeln. Im Fokus stehen dabei die CO₂-neutrale Produktion, der Aufbau einer integrierten Lithiumwirtschaft inkl. der Nutzung der Nebenprodukte, der Aufbau einer europäischen Lithiumkreislaufwirtschaft basierend auf digitalen Zwillingen und die internationale Normung der entsprechenden ESG-Kriterien. Das ITEL – Deutsches Lithiuminstitut GmbH wird von den Gründungsgeschäftsführen Prof. Ulrich Blum und Prof. Ralf Wehrspohn kollegial geführt. Es hat seinen Sitz zunächst in Halle (Saale) und wird sein Forschungszentrum 2024/25 beziehen.

Vision

Lithium ist das Schlüsselelement des 21. Jahrhunderts.
Das Deutsche Lithiuminstitut ITEL will die Innovationssouveränität Deutschlands für lineare und zirkuläre Wertschöpfungsketten für dieses Schlüsselelement sichern. 

Wir entwickeln die erforderlichen Standards und Normen.

Die Initiatoren

GP Papenburg Entsorgung Ost GmbH

„Der Ansatz dieses Instituts ist in seiner interdisziplinären und anwendungsorientierten Art einzigartig in Deutschland. Die GP Günter Papenburg AG mit ihren Tochtergesellschaften unterstreicht damit einmal mehr die Zukunftsfokussierung und mit der Ansiedlung des Instituts in Sachsen-Anhalt ihre Verbundenheit zum mitteldeutschen Wirtschaftsraum. Die Nutzung von Synergien innerhalb eines Kompetenznetzwerkes, in dem wir zusammen mit Partnern am Thema der Reduktion von Emissionen und Reststoffen arbeiten, entspricht der Philosophie der GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe.“ 
Andreas Heilmann, Geschäftsführer

Knauf GIPS KG

„Die Knauf Gips KG versteht sich als Teil der deutschen Innovationslandschaft. Perspektivisch wollen wir für die Gipsproduktion erforderliche Vorprodukte ersetzen. Unser Engagement am ITEL - Deutsches Lithiuminstitut ist Teil dieser Strategie.“ 
Dr.-Ing. Jörg Demmich, Knauf Gips KG

Rock Tech Lithium Inc.

„Wir als Rock Tech Lithium arbeiten neben den bewährten Verfahren zum Lithiumhydroxidgewinn auch an neuen Raffinerieverfahren, die sich in der Pilotierung befinden. Bei unserem eigenen Nitrat-Verfahren, das sich aktuell in der Patentierung befindet, fallen für die Gipsindustrie sehr interessante Beiprodukte an. Mit dem ITEL wollen wir weiter in diese Richtung denken. Das Institut ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg, das erste Closed-Loop-Lithiumunternehmen der Welt zu werden. Unser Ziel ist es nicht nur unser Endprodukt zu recyceln, sondern möglichst viele der anfallenden Nebenprodukte ressourcenschonend wieder zu verwerten.” 
Dirk Harbecke, CEO und Chairman

Basalt-Actien-Gesellschaft

„Innovationsbestreben und Forschung im Bereich Nachhaltigkeit sind die zentralen Bausteine der zukünftigen Entwicklung der BAG Gruppe. Daher bekennen wir uns zu den Zielen des Deutschen Lithiuminstituts. Gebündelte Kompetenzen aus Wissenschaft und Wirtschaft bieten die Chance, nachhaltige Lösungen für die CO₂-neutrale Produktion in der Baustoffindustrie zu entwickeln. Erfolgsfaktoren sind hierfür die Nutzung von grünem Wasserstoff als Energieträger sowie der optimierte Einsatz von Recyclingprodukten, welchen wir für die Kreislaufwirtschaft bereits etabliert haben.” 
Axel Fliegel, Basalt-Actien-Gesellschaft

SCHWENK Zement GmbH & Co. KG

„Mit über 175 Jahren Erfahrung leben wir bei SCHWENK Verantwortung und Nachhaltigkeit. Dabei denken wir über Generationen hinweg und arbeiten eng mit Partnern Hand in Hand für Lösungen der Zukunft. Wir sind überzeugt davon, mit dem ITEL über ein starkes wissenschaftliches Bindeglied zwischen Lithiumproduktion und Baustoffindustrie zu verfügen, das kräftige Impulse für eine nachhaltige Lithiumwirtschaft geben wird.” 
Dr. Georg Locher, Neue Technologien, SCHWENK Zement GmbH & Co. KG

FÖRDERMITGLIEDER

Gemeinsames Rücknahmesystem Servicegesellschaft mbH

VNG AG